Feuerwehr löscht brennenden Wäschetrockner

Seth. Ein Rauchmelder hat am Mittwoch die Bewohner eines Einfamilienhauses in Seth vor einem Feuer gewarnt. Sie konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und die Feuerwehr alarmieren. Unglücksursache war vermutlich ein technischer Defekt in einem Wäschetrockner. Als die Einsatzkräfte an der Straße Ruhlo eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Hauswirtschaftsraum, in dem der Trockner stand. Die Bewohner versuchten, mit einem Gartenschlauch den Brand zu bekämpfen. Die Feuerwehr hatte das Feuer nach 25 Minuten gelöscht. „Die zwei Bewohner wurden mit einem Rettungswagen vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.