Bad Segeberg

Feuerwehr warnt vor Waldbrandgefahr

Nach einem aktuellen Vorfall warnt die Feuerwehr im Kreis Segeberg vor Waldbrandgefahr. Die Gefahrenstufe sei auf drei erhöht worden, der Höchstwert beträgt fünf. „Auch nach der nur kurzen Sonnen- und Trockenzeit können Laub und Gräser leicht Feuer fangen“, sagt Marc Zielinski, der einen entsprechenden Brandeinsatz am Sonnabend leitete.

Gegen 16.35 Uhr meldete eine Spaziergängerin über Notruf 112, dass Schilf in Bad Segeberg an der Bundesstraße 206 gegenüber dem Obi-Baumarkt am Bahndamm brennen würde. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stellten sie fest, dass rund 600 Quadratmeter Schilfgras und Gehölz Feuer gefangen hatten. 21 Feuerwehrmänner verlegten 200 Meter Schlauch, um Löschwasser zur Einsatzstelle zu bekommen. Nach einer halben Stunde war der Brand gelöscht.

Die B206 musste zeitweise einspurig gesperrt werden. Im Pendelverkehr wurden die Tanklöschfahrzeuge zum Wasserholen zum Gelände des Baumarktes geschickt, da dort der nächste Hydrant vorhanden ist.