Kayhude

Feuerwehr löscht Brand im Keller

Die Feuerwehr hat in Kayhude einen Schwelbrand in einem Einfamilienhaus gelöscht. Eine 48-jährige Bewohnerin des Gebäudes an der Segeberger Straße hatte in der Nacht zum Sonnabend den Alarm des Brandmelders gehört und die Einsatzkräfte alarmiert. Im Keller fand die Polizei einen Gluthaufen. „Das Souterrain ist auf Grund des starken Rauches und Rußes derzeit nicht bewohnbar“, teilte die Polizei mit. Die Kriminalpolizei ermittelt. Möglicherweise stammt die Glut aus einer Wasserpfeife.