Norderstedt

Im Stadtmuseum wird international gekocht

Wenn Frauen aus unterschiedlichen Kulturkreisen gemeinsam an den Herd gehen, kochen, backen und braten, dann dürfte das Ergebnis ein exotisches Menü mit regionalem Touch werden. Zu einer Kochrunde dieser Art laden Norderstedts Gleichstellungsstelle, Norderstedts Integrationsbeauftragte und das Stadtmuseum Norderstedt zu Montag, 20. Januar, von 18.30 bis 21.30 Uhr ein. Gekocht wird in der Ausstellung „Bratpfanne und Kochlöffel“. Auf dem internationalen Menüplan stehen Gemüsesuppen, Salate und Desserts. Rezepte können mitgebracht werden. In einer Führung durch die Ausstellung erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie vor Jahrzehnten und in früheren Jahrhunderten in dieser Region Nahrung hergestellt wurde. Außerdem wird zum Austausch von Kochtraditionen, Gewürzen und Gerichten verschiedener Länder angeregt. Die Menüs werden gemeinsam verspeist. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bei der Gleichstellungsstelle unter Telefon 040/53 59 56 45.