Fünf Verletzte bei Auffahrunfall an Heiligabend auf der A7

Norderstedt. Am Heiligabend gegen 22.30 Uhr ereignete sich ein Auffahrunfall auf der A7 zwischen Henstedt-Ulzburg und Quickborn. Beteiligt waren fünf Autos, fünf Personen wurden leicht verletzt. Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Kaltenkirchen führten umfangreiche Aufräumarbeiten durch und sicherten die Einsatzstelle; für die Dauer der Rettungsmaßnahmen musste die Autobahn für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden. Die leicht verletzten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Ursache des Unfalls und die Schadenshöhe sind noch unbekannt.