Info

Eine ganz starke Elf

Elf Städte und Gemeinden von 1150 in Schleswig-Holstein sind so finanzstark, dass sie die anderen unterstützen müssen. Insgesamt müssen die Geber, die fast alle im Hamburger Umland zu finden sind, rund sieben Millionen Euro mehr in den kommunalen Finanzausgleich zahlen, wenn die Reformpläne von Innenminister Breitner Wirklichkeit werden.

Norderstedt ist am stärksten gefordert: 1,56 Millionen Euro beträgt die zusätzliche Finanzlast. Gleich dahinter folgt Ahrensburg mit knapp einer Million Euro. In der Tabelle der Zahler folgen in der Reihenfolge der Mehrbelastung Barsbüttel (598.991), Bad Oldesloe (+540.217 Euro), Bargteheide (+457.348), Sylt (445.840), Quickborn (+399.661), Tornesch (312.785), Rellingen (301.550), Brunsbüttel (175.246) und Wedel (165.421).