Tischtennis

Kaltenkirchener TS muss auf Tomasz Struginski verzichten

Kaltenkirchen. Das Tischtennis-Herrenteam der Kaltenkirchener Turnerschaft wird die Punktrunde 2013/2014 in der neuen Verbandsoberliga ohne ihren bisherigen Spitzenspieler Tomasz Struginski bestreiten müssen. Der Hauptgrund: Die finanziell klamme KT kann sich die Dienste des 28 Jahre alten Polen nicht mehr leisten. Neu in der Mannschaft ist der oberliga-erfahrene Mathias Haisch (bisher TSV Rostock Süd). An Position zwei wird Sebastian Kossen aufschlagen; er arbeitet nach einem doppelten Wadenbeinbruch an seinem Comeback. Zum Kader gehören außerdem Alexander Huck, Wilhelm Krüger, Thomas Matthies, Michael Dinse, Christof Brüning, Bent Holm und Frank Meyer.