Kreis Segeberg

AfD will im September in allen Wahlkreisen antreten

Die neu gegründete Alternative für Deutschland (AfD) will bei der Bundestagswahl in Schleswig-Holstein mit einer Landesliste und Direktkandidaten in allen elf Wahlkreisen antreten. Die jeweils geforderte Zahl an sogenannten Unterstützerunterschriften sei erreicht worden, teilte die Partei mit. Für die Landesliste habe die AfD rund 4000 Unterschriften gesammelt - notwendig sind mindestens 2000.

In Schleswig-Holstein wollen Landeswahlausschuss und die Kreiswahlausschüsse am 26. Juli über ihre Zulassung entscheiden.