Leezen

Select-Cup in Leezen findet mit neuem Modus statt

Der Select-Cup, das Fußball-Vorbereitungsturnier der SG Trave 06, wird vom 12. bis 14. Juli teils mit einem neuen Modus ausgespielt.

Leezen. Hintergrund ist, dass die Regionalligisten FC St. Pauli II, SC Victoria und ETSV Weiche Flensburg sowie der Schleswig-Holstein-Liga-Club PSV Neumünster ihre ursprünglichen Zusagen für den Hauptwettbewerb auf der Anlage des Leezener SC (Hamburger Straße) kurzfristig zurückgezogen haben.

Gespräche mit möglichen Nachrückern waren letztlich nicht erfolgreich, sodass als Teilnehmer vier Teams verblieben sind. Dafür spielen mit den Schleswig-Holstein-Ligisten SV Todesfelde und TuS Hartenholm sowie dem in der vergangenen Saison in die Verbandsliga Süd-West abgestiegenen SV Henstedt-Ulzburg die drei besten Clubs aus dem Bereich des Kreisfußballverbandes Segeberg mit. Hinzu kommt Altona 93, das zugleich auch Titelverteidiger ist.

Der Hamburger Oberligist trifft am Sonnabend im ersten Halbfinale auf Hartenholm (14 Uhr), anschließend messen sich Todesfelde und Henstedt-Ulzburg (16 Uhr). Am Sonntag finden ein Spiel um Platz drei (13 Uhr) sowie das Finale statt (15 Uhr, alle Partien à 90 Minuten).

An diesem Freitag (Vorrunde ab 18.30 Uhr), sowie am Sonnabend (Platzierungsspiele ab 18 Uhr) treffen im zweiten Wettbewerb des Select-Cups sechs Segeberger Verbands- und Kreisligisten aufeinander. In der Gruppe A kicken der Leezener SC, der SV Wittenborn sowie der SC Rönnau 74, in Gruppe B befinden sich der SV Todesfelde II, der SV Wahlstedt sowie der SSC Phoenix Kisdorf.

Die teilnehmenden Mannschaften können in beiden Turnieren Pokale, individuelle Trophäen für die Akteure sowie Sachpreise im Wert von 5000 Euro gewinnen. Der Erlös aus dem Select-Cup kommt der Jugendarbeit der Spielgemeinschaft Trave 06 zugute.