Kaltenkirchen

Kaltenkirchener nach Messerattacke vor Gericht

Gefährliche Körperverletzung wirft die Staatsanwaltschaft einem 46-jährigen Mann vor, der sich am Donnerstag, 18. Juli, vor dem Schöffengericht in Norderstedt verantworten muss. Er soll am 7. Mai 2012 in Kaltenkirchen sein Opfer mit einem Messer niedergestochen haben. Vorausgegangen war ein Streit zwischen drei Männern, bei dem der 46-Jährige geschlagen und mit einem Messer verletzt wurde. "Der Angeklagte soll daraufhin in seine Wohnung gerannt und mit mehreren Fleischmessern bewaffnet zurückgekommen sein", teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der Täter soll seinem Opfer ein Messer in den Oberkörper gerammt haben. Der Schwerverletzte wurde per Notoperation gerettet. Der Prozess im Saal F des Gerichts beginnt um 9 Uhr.