Badeunfall

Fünf Jahre alter Junge ertrinkt im Bremer Freibad

Ein Badegast entdeckte das leblose Kind an der Wasseroberfläche des Nichtschwimmerbeckens. Retter und Ärzte kämpften um sein Leben.

Bremen. Ein fünf Jahre alter Junge aus Syrien ist am Donnerstag in einem Freibad im Bremer Stadtteil Blumenthal ertrunken. Nach Angaben der Polizei entdeckte ein 67 Jahre alter Badegast den leblosen Körper an der Wasseroberfläche des Nichtschwimmerbeckens. Sofort zog der Mann das Kind aus dem Wasser.

Zwei Schwimmmeister eilten dem Mann zur Hilfe und begannen sofort mit der Reanimation. Als die Rettungskräfte am Einsatzort eintrafen, kämpften sie weiter um das Leben des Jungen – jedoch ohne Erfolg. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, starb der Fünfjährige am Nachmittag im Krankenhaus.

Bäderland: Eltern müssen mehr aufpassen

Für den Rettungseinsatz im Freibad wurde ein Notarzt per Hubschrauber eingeflogen. Beim Landen touchierte ein Heckrotor ein Fußballtor. Trotz des Schadens konnte der Pilot sicher landen. Verletzt wurde von den Insassen niemand.