Norderstedt

Jugendarbeit soll Schule machen

Norderstedt. Die Jugendarbeit in Norderstedt soll von den fünf Jugendfreizeitheimen an die weiterführenden Schulen verlagert werden. Das sieht ein Vorschlag der Verwaltung vor, über den der Jugendhilfeausschuss heute ab 18.15 Uhr im Rathaus diskutieren wird. Die Freizeitaktivitäten sollen an den Schulen mit den Angeboten der offenen Ganztagsschule und der Schulsozialarbeit kombiniert werden.