"Bremer Loch" bellt und kräht wieder

Bremen. Auf dem Bremer Marktplatz erklingt nun wieder lautes Bellen und Krähen. Die Reparaturen des "Bremer Lochs" seien abgeschlossen, sagte Sylvia Gerking, die Geschäftsführerin der Wilhelm-Kaisen-Bürgerhilfe, die die in das Pflaster eingelassene Spendenbüchse betreibt. Seit 2007 spielt diese die Laute der Bremer Stadtmusikanten ab, wenn jemand eine Münze in ihren Schlitz wirft. Doch in letzter Zeit blieb das Loch immer wieder stumm - Schuld war Regenwasser, das sich in dem Trichter angesammelt hatte.