Atommülllager Asse: Wasserzufluss stabil

Salzgitter. Die Lage im maroden Atommülllager Asse bei Wolfenbüttel hat sich nach dem jüngsten Anstieg des Wasserzuflusses nicht weiter verschlechtert. Die Menge der eingesickerten Lauge in das Salzbergwerk sei seit Sonnabendmittag konstant, teilte das Bundesamt für Strahlenschutz in Salzgitter am Sonntag mit. Die Fachleute müssen das Eindringen des Wassers aus dem Deckgebirge genau beobachten, da die Asse einsturzgefährdet ist. Am Freitag war es überraschend zu einem Anstieg des Wasserzuflusses gekommen.