Betrunkener Schwimmer löst Großalarm aus

Lübeck. Ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr hat im Lübecker Hafen nach einem betrunkenen Schwimmer gesucht. Der saß währenddessen längst im Trockenen und fragte telefonisch bei der Leitstelle an, ob nach ihm gesucht werde, berichtete die Polizei. Zwei ebenfalls angetrunkene Freunde des 42-Jährigen hatten Alarm geschlagen, weil ihr Kumpel in der Trave schwimmen gegangen und nicht wieder aufgetaucht war. Während Feuerwehrtaucher nach dem vermeintlich Ertrunkenen suchten, war der an anderer Stelle aus dem Wasser gestiegen und nackt zu einem Bekannten gelaufen, um sich eine trockene Hose zu leihen.