Blaues Blut in Glücksburg

Königin Margrethe kam zur Prinzen-Hochzeit

Zur kirchlichen Trauung von Christian Prinz zu Schaumburg-Lippe und Lena Giese, die aus der Nähe von Glücksburg stammt, kamen 180 Gäste.

Glücksburg. "Wir haben eine reizende Tochter bekommen - sie ist ein Schatz." Welch wunderschöner Satz der frischgebackenen Schwiegermutter, Ilona Prinzessin zu Schaumburg-Lippe, die sich so sehr über die Hochzeit ihres Sohnes, Christian Prinz zu Schaumburg-Lippe (37), freute. Er ehelichte am Sonnabend in Glücksburg die sieben Jahre jüngere Lena Giese. Zur kirchlichen Trauung kamen 180 Gäste, darunter Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe und die dänische Königin Margrethe. Das Hochzeitspaar freute sich, dass die Königin anreiste. Sie erschien zur Prinzen-Hochzeit, da der Vater des Bräutigams, Wilhelm Prinz zu Schaumburg-Lippe, ihr Cousin ist. "Ich bin sehr gerührt, es war ein wunderschöner und einzigartiger Moment", sagte Christian Prinz zu Schaumburg-Lippe nach der Hochzeit und drückte seine strahlende Braut. Standesamtlich hatte das Paar am Freitag geheiratet. Christian Prinz zu Schaumburg-Lippe und Lena Giese, die aus der Nähe von Glücksburg stammt, hatten sich über einen gemeinsamen Freund kennengelernt - und erst viel später bemerkt, dass sie in Hamburg Nachbarn sind. Auch Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe ist angetan von der Verbindung: "Für mich als Chef des gesamten Hauses ist es eine große Freude, wenn wir uns um liebenswerte Personen erweitern, die zu uns passen und uns bereichern. Lena ist eine bezaubernde Frau." (ccj)

( (ccj) )