Stade

Erste Moschee für die muslimische Gemeinde

Stade hat ein neues Gotteshaus:

- Gestern wurde die Karim-Moschee mit einem sieben Meter hohen Minarett an der Straße Am Bullenhof eingeweiht. Die islamische Stader Glaubensgemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaat gibt es seit mehr als 25 Jahren; sie zählt rund 50 Mitglieder. Die Karim-Moschee ist die erste Moschee im Landkreis Stade. Bisher gab es nur Gebetshäuser. Für Zeesahn Rajput von der Stader Gemeinde ist die Moschee ein Platz des Miteinanders: "Hier soll der Dialog zwischen den Kulturen und Religionen stattfinden." (nd)

Mehr zum Thema auf abendblatt.de/stade und in unserer Regionalausgabe Stade und Buxtehude