Bremen (dpa/lni). Wegen eines Kabelschadens sind am Dienstag stundenlang keine Züge zwischen Bremen und Bremerhaven-Lehe gefahren. Am Nachmittag konnte die Sperrung der Strecke dann wieder aufgehoben werden, wie die Bahn mitteilte. Betroffen waren die Linien RE8 und RE9 zwischen dem Bremer Hauptbahnhof und Bremerhaven-Lehe. Bei der Nordwestbahn fuhr die Linie RS2 zwischen diesen beiden Bahnhöfen nicht, auch bei der RS1 zwischen Hauptbahnhof und Bremen-Vegesack ging stundenlang nichts. Fahrgäste konnten auf einen Ersatzverkehr ausweichen.

Wegen eines Kabelschadens sind am Dienstag stundenlang keine Züge zwischen Bremen und Bremerhaven-Lehe gefahren. Am Nachmittag konnte die Sperrung der Strecke dann wieder aufgehoben werden, wie die Bahn mitteilte. Betroffen waren die Linien RE8 und RE9 zwischen dem Bremer Hauptbahnhof und Bremerhaven-Lehe. Bei der Nordwestbahn fuhr die Linie RS2 zwischen diesen beiden Bahnhöfen nicht, auch bei der RS1 zwischen Hauptbahnhof und Bremen-Vegesack ging stundenlang nichts. Fahrgäste konnten auf einen Ersatzverkehr ausweichen.