Dörpen (dpa/lni). Bei einem frontalen Zusammenstoß zweier Autos auf der Bundesstraße 401 bei Neulehe (Landkreis Emsland) ist ein 50-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Er war nach dem Unfall am Samstagmittag in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden, wie die Polizei mitteilte. Der 29-jährige Fahrer des entgegenkommenden Autos und sein 59-jähriger Beifahrer verletzten sich leicht. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in Krankenhäuser. Die Unfallursache war laut einer Mitteilung der Feuerwehr zunächst unbekannt. Die B401 war für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt.

Bei einem frontalen Zusammenstoß zweier Autos auf der Bundesstraße 401 bei Neulehe (Landkreis Emsland) ist ein 50-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Er war nach dem Unfall am Samstagmittag in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden, wie die Polizei mitteilte. Der 29-jährige Fahrer des entgegenkommenden Autos und sein 59-jähriger Beifahrer verletzten sich leicht. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in Krankenhäuser. Die Unfallursache war laut einer Mitteilung der Feuerwehr zunächst unbekannt. Die B401 war für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt.