Stuhr (dpa/lni). Die Polizei in Stuhr im Landkreis Diepholz hat eine dreizehnjährige mutmaßliche Diebin gefasst. Ein Anwohner, der zum Tatzeitpunkt nicht Zuhause war, hatte den Einbruch von zwei Tätern in sein Haus auf einer Überwachungskamera verfolgt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Er wählte anschließend den Notruf. Die alarmierten Beamten entdeckten die Jugendliche zusammen mit einem Begleiter nur wenige Straßen vom Tatort entfernt. Als die beiden die Polizei sahen, rannten sie davon. Die 13-Jährige, die das Diebesgut noch in einer Tüte bei sich trug, konnte schließlich gefasst werden. Sie wurde am Freitag an eine Jugendeinrichtung übergeben. Ihr Komplize konnte flüchten.

Die Polizei in Stuhr im Landkreis Diepholz hat eine dreizehnjährige mutmaßliche Diebin gefasst. Ein Anwohner, der zum Tatzeitpunkt nicht Zuhause war, hatte den Einbruch von zwei Tätern in sein Haus auf einer Überwachungskamera verfolgt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Er wählte anschließend den Notruf. Die alarmierten Beamten entdeckten die Jugendliche zusammen mit einem Begleiter nur wenige Straßen vom Tatort entfernt. Als die beiden die Polizei sahen, rannten sie davon. Die 13-Jährige, die das Diebesgut noch in einer Tüte bei sich trug, konnte schließlich gefasst werden. Sie wurde am Freitag an eine Jugendeinrichtung übergeben. Ihr Komplize konnte flüchten.