Hamburg/Stade. Drei Stunden durchsuchen Spezialisten den Burggraben nahe dem Tatort. Opfer war offenbar wegen Drogendelikten bekannt.

Nach dem mysteriösen Tötungsdelikt an einem Stader Parkhaus hat die Mordkommission auf der Suche nach Beweismitteln Taucher eingesetzt. Die Spezialisten seien von der Bereitschaftspolizei in Oldenburg angefordert worden, sagte Polizeisprecher Rainer Bohmbach.