Nordhorn (dpa/lni). Bei einem Autounfall bei Nordhorn (Landkreises Grafschaft Bentheim) sind vier junge Männer verletzt worden. Ein 23-Jähriger fuhr am Dienstagabend mit seinem Auto und drei weiteren Insassen im Alter von 21 bis 24 Jahren auf der B213 Richtung Nordhorn, als ein Gegenstand die Windschutzscheibe des Autos traf, wie die Polizei mitteilte. Der junge Mann verlor daraufhin die Kontrolle über das Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab.

Bei einem Autounfall bei Nordhorn (Landkreises Grafschaft Bentheim) sind vier junge Männer verletzt worden. Ein 23-Jähriger fuhr am Dienstagabend mit seinem Auto und drei weiteren Insassen im Alter von 21 bis 24 Jahren auf der B213 Richtung Nordhorn, als ein Gegenstand die Windschutzscheibe des Autos traf, wie die Polizei mitteilte. Der junge Mann verlor daraufhin die Kontrolle über das Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab.

Der Fahrer wurde dabei schwer und die anderen jungen Männer leicht verletzt. Alle Insassen kamen zunächst zur Untersuchung ins Krankenhaus. Die Polizei vermutet, dass ein Unbekannter einen Pflasterstein von der dortigen Brücke auf die Fahrbahn geworfen und den Wagen getroffen hat. Die Polizei ermittelt.