Hamburg. Die Musikerin Antje Schomaker hat zuletzt viel in ihrem Leben verändert - und kommt gut damit klar. Eine der Veränderungen war der Umzug aus Berlin zurück nach Hamburg. Sie findet, die Stadt an der Elbe hat eindeutige Vorteile gegenüber der Hauptstadt.

Die Musikerin Antje Schomaker (31) hat ihren Umzug aus Berlin nach Hamburg im April dieses Jahres nicht bereut. Im Gegenteil, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. „Manchmal muss man weggehen, um wiederzukommen“, sagte Schomaker, die vor Berlin bereits acht Jahre lang in der Hansestadt gelebt hatte. „Ich fühle mich hier viel mehr zu Hause. Hamburg funktioniert eher als Netzwerk, Berlin hingegen in Kiezen.“

Zudem sei in der Hansestadt alles viel näher beieinander. „Die Stadt lässt mich zur Ruhe kommen und gibt mir Halt. Und ich liebe Möwen!“ Gleichzeitig hat sie in der Stadt an der Elbe aber auch ihren eigenen kleinen Kiez: „Aber mein Lieblingsort ist Eimsbüttel, wo ich alle paar Meter in jemanden reinlaufe, den ich kenne.“

Das neue Album „Snacks“ war Anfang Oktober erschienen. Schomaker tritt in diesem Jahr noch einmal in Wolfsburg (24. November) auf, bevor im März ihre „Snacks“ Tour in Hannover startet.