Tourismus

Bremer Rathaus erhält Besucherzentrum für 1,4 Millionen Euro

Bremen (dpa/lni). Das Bremer Rathaus erhält ein Besucherzentrum, das über das mehr als 600 Jahre alte Gebäude und Unesco-Weltkulturerbe informieren soll. Der Haushaltsausschuss des Bundestages habe am Donnerstag 1,4 Millionen Euro für das Projekt bewilligt, teilte der Bremer Senat mit. Das von 1405 bis 1409 gebaute Rathaus und der 1404 als Freiheitsstatue errichtete Roland sind seit 2004 auf der Liste des Unesco-Welterbes.

Der Bremer Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) bezeichnete das Rathaus als «historisches Pfund sonder Gleichen». Es stehe für die Bremer Selbstständigkeit, die sich bis heute halte. «Wir möchten das Welterbe aber künftig sichtbarer und erlebbarer machen und den touristischen Zugang erleichtern», erläuterte Bovenschulte.

Nach Möglichkeit soll das neue Informationszentrum in der Unteren Halle des Rathauses entstehen. Geplant ist der Mitteilung zufolge ein selbsterklärendes und multimedial gut aufbereitetes Angebot. Bisher werde die Geschichte Bremens ausschließlich durch Führungen kleiner Gruppen sowie Veranstaltungen vermittelt.