Landkreis Goslar

Lkw-Fahrerin übersieht Stauende und wird schwer verletzt

Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Seesen (dpa/lni). Eine Lkw-Fahrerin ist auf der Autobahn 7 bei Seesen (Landkreis Goslar) bei einem schweren Unfall mit drei weiteren Lastwagen verletzt worden. Die Frau fuhr am Dienstagabend mit ihrem Fahrzeug in Richtung Süden auf dem rechten Fahrstreifen, übersah das Stauende, ihr Laster fuhr auf den vor ihr fahrenden Lkw auf, wie eine Sprecherin der Autobahnpolizei Hildesheim am Mittwoch mitteilte.

Als die Unfallverursacherin auswich, fuhr der Lkw der Frau demnach auf zwei weitere davor stehende Sattelzüge auf dem rechten Fahrstreifen auf. Die Fahrerin wurde schwer verletzt. Sie kam in ein Krankenhaus. Ein weiterer Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Zunächst war die Polizei von zwei weiteren verletzten Fahrern ausgegangen.

Die Bergungsarbeiten auf der Autobahn 7 dauerten über Stunden an. Da der Fahrbahnbelag an der Unfallstelle komplett abgefräst und neu aufgetragen werden muss, soll die Autobahn noch bis Donnerstagmittag gesperrt bleiben, wie die Polizei mitteilte. Der Verkehr wird an der Abfahrt Rhüden abgeleitet.