Fußball

Medien: FC Kopenhagen an Kohfeldt interessiert

Fußballfans jubeln im Stadion.

Fußballfans jubeln im Stadion.

Foto: Christian Charisius/dpa/Symbolbild

Kopenhagen. Der kriselnde dänische Champions-League-Teilnehmer FC Kopenhagen ist Medienberichten zufolge am derzeit vereinslosen Trainer Florian Kohfeldt interessiert. Wie der Sender «Sky» am Mittwochabend berichtete, ist der 39-Jährige in den Fokus des Clubs bei der Suche nach einem Nachfolger für Jess Thorup gerückt.

In der heimischen Superliga liegt der amtierende Meister derzeit nur auf einem enttäuschenden neunten Platz. Zwei Wochen nach der 0:3-Niederlage bei Borussia Dortmund hatte sich Kopenhagen von Thorup getrennt. Seinen Posten übernahm der bisherige Co-Trainer Jacob Neestrup (34). Der BVB ist am 2. November im Kopenhagener Parken-Stadion zu Gast.

Der Dortmunder Liga-Konkurrent VfL Wolfsburg beendete im Mai nach mehr als sieben Monaten die Zusammenarbeit mit Kohfeldt. Zwischen November 2017 und Mai 2021 hatte der gebürtige Siegener Werder Bremen trainiert. Zum letzten Spieltag der Saison ersetzte damals die Bremer Trainer-Legende Thomas Schaaf Kohfeldt als Werder-Coach, doch den Abstieg konnte er nicht mehr verhindern.