Uelzen

Auto stößt mit Zug zusammen: 86-jährige Fahrerin verletzt

Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Lüder/Uelzen (dpa/lni). Glück im Unglück hat eine 86-jährige Autofahrerin im Landkreis Uelzen gehabt: Sie stieß laut Polizei am Samstagnachmittag nahe Lüder in ihrem Wagen mit einem vorbeifahrenden Zug zusammen, erlitt jedoch nur leichte Verletzungen. Zu dem Unfall kam es an einem unbeschrankten Bahnübergang auf der Kreisstraße 55 zwischen Lüder und Langenbrügge. Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe die Seniorin den Personenzug übersehen, teilte die Polizei mit.

Nach einer Notbremsung sei der Zug gut 100 Meter hinter der Unfallstelle zum Stehen gekommen. Alle 47 Passagiere samt Lokführer kamen mit dem Schrecken davon. Der Zug konnte nach der Kollision die Fahrt zum nächsten Bahnhof fortsetzen, für die Reisenden kam ein Ersatzbus zum Einsatz. Die Autofahrerin wurde den Angaben zufolge vorsorglich in eine Uelzener Klinik gebracht. Außer dem Rettungsdienst und Deutschen Roten Kreuz waren ein Notarzt, ein Rettungshubschrauber sowie Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr am Unfallort. Der Sachschaden soll mehr als 15.000 Euro betragen.