Peine

40.000 Euro Marktwert: Mit gefälschtem Parfüm aufgeflogen

Peine (dpa/lni). Genau 633 gefälschte Parfümfläschen haben Zollbeamte bei der Kontrolle eines Kleintransporters an der Autobahn 2 im Landkreis Peine entdeckt. Der Gesamtwert der Flakons hätte nach Herstellerangaben etwa 40.000 Euro betragen, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten. Die Fälschungen unterschiedlicher Marken wurden sichergestellt und ein Steuerstrafverfahren gegen den Kurierfahrer eingeleitet.

Der Mann machte sich am Dienstag auf dem Rastplatz Zweidorfer Holz verdächtig, weil er angab, Kuriersendungen nach Belgien zu bringen. Da die Zöllner mehrere Pakete für britische Empfänger entdeckten, untersuchten sie die Lieferungen genauer. Nach dem Fund warnte das Hauptzollamt Braunschweig vor billigen Plagiaten: Diese seien oft nicht dermatologisch getestet und könnten unschöne Nebenwirkungen haben.