Auszeichnung

Otto Waalkes und Eske Nannen mit Staatspreis geehrt

dpa
Komiker Otto Waalkes kommt vor Beginn der Festveranstaltung im Hannover Congress Centrum an.

Komiker Otto Waalkes kommt vor Beginn der Festveranstaltung im Hannover Congress Centrum an.

Foto: dpa

Hannover. Die Mitstifterin der Emder Kunsthalle, Eske Nannen, und der Komiker Otto Waalkes sind mit dem Niedersächsischen Staatspreis geehrt worden. Die gebürtigen Emder teilen sich die mit 35.000 Euro dotierte Auszeichnung, die alle zwei Jahre vom Land an Persönlichkeiten für ihr herausragendes Wirken verliehen wird, wie die Staatskanzlei in Hannover mitteilte. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), der den Preis übergab, sagte: "Was man an den beiden sehr gut sehen kann ist: Man kann sehr weltoffen und gleichzeitig sehr heimatverbunden sein."

Otto Waalkes (73), der seit Jahrzehnten in Hamburg wohnt, ist einer der bekanntesten Ostfriesen. Die Laudatio auf den Komiker hielt Udo Lindenberg. Er erzählte von ihren gemeinsamen Zeiten in den 1970ern in einer Wohngemeinschaft in Hamburg. "Wir waren damals richtig scharf drauf Stars zu werden", verriet er. Lindenberg bezeichnete seinen alten Freund Waalkes als "Godfather of Comedy".

Eske Nannen (80) hatte mit ihrem Mann Henri, dem langjährigen Chefredakteur des Magazins "Stern", die Kunsthalle aufgebaut. In ihrer Laudatio sagte die ehemalige Hamburger Kultursenatorin Karin von Welck: "Eske Nannen ist aufgrund ihrer Tatkraft, ihres kaufmännischen Sachverstands und ihres Organisationstalents eine hervorragende Bauherrin". Sie habe sich den Staatspreis redlich verdient.

© dpa-infocom, dpa:220622-99-762075/2

( dpa )