Kriminalität

Mann in Bremen erstochen: Zwei Verdächtige festgenommen

dpa
Ein Leuchtkasten mit einem roten Kreuz hängt vor der Notaufnahme eines Krankenhauses.

Ein Leuchtkasten mit einem roten Kreuz hängt vor der Notaufnahme eines Krankenhauses.

Foto: dpa

Bremen. Durch Stiche ist ein 25-jähriger Mann in Bremen tödlich verletzt worden. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben vom Freitag in der Nähe des Tatorts zwei Verdächtige im Alter von 31 und 41 Jahren fest. Den Stichen war am Donnerstagabend nach Aussagen von Zeugen ein lautstarker Streit vorangegangen. Als die Polizei eintraf, lag der 25-Jährige aus Guinea schwer verletzt auf einem Rasen, eine Frau versuchte ihn zu reanimieren. Auch der Rettungsdienst konnte ihm nicht mehr helfen. Die Verdächtigen, ein Deutscher und ein zweiter Mann aus Guinea, wurden in der Nähe gestellt. Angaben zum Hintergrund wurden nicht gemacht. Die Polizei suche nach der Tatwaffe, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:220527-99-453628/2

( dpa )