Handball

Buxtehuder SV verliert vier Leistungsträgerinnen

dpa
Ein Handball liegt auf einem Tor.

Ein Handball liegt auf einem Tor.

Foto: dpa

Hamburg. Im Kader des Handball-Bundesligisten Buxtehuder SV wird es zur kommenden Saison einen Umbruch geben. Vier Leistungsträgerinnen verlassen den Verein, eine neue Torfrau kommt. Das gab der BSV am Montag bekannt. National-Torhüterin Katharina Filter will sich eine neue sportliche Herausforderung suchen, heißt es in der Mitteilung. Zudem gehen: Rückraumspielerin Annika Lott, Kreisläuferin Lisa Antl und Rechtsaußen Meret Ossenkopp.

"Diese Abgänge tun schon sehr weh, auch wenn man Verständnis haben muss, wenn Spielerinnen nach höheren sportlichen Zielen streben", sagte Manager Peter Prior, betonte aber: "Für den Frauen-Handball in Deutschland und insbesondere für die Nationalmannschaft ist es erfreulich, wenn auch bei den Top-Clubs wieder verstärkt deutsche Spielerinnen in den Fokus rücken."

Eine Nachfolgerin für Torhüterin Filter steht bereits fest: Marie Andresen von der HSG Blomberg-Lippe erhält einen Vertrag bis zum Saisonende 2024. Torhüterin Lea Rühter verlängerte außerdem ihren Vertrag beim BSV um ein Jahr.

Trainer Dirk Leun geht den Umbruch positiv an. "Ich freue mich, unser verbleibendes Team sowie alle Zugänge, die wir für unser Konzept gewinnen werden, wieder sportlich und charakterlich zu einer starken Einheit zu formen", sagte er.

© dpa-infocom, dpa:220207-99-14492/3

( dpa )