Informationstechnologie

IT-Mittelstandsmesse Twenty2X im März abgesagt

dpa

Hannover. Nach der Absage oder Verschiebung verschiedener Ausstellungen fällt auch die für den März geplante IT-Mittelstandsmesse Twenty2X in Hannover aus. Als Grund nannte die Deutsche Messe AG am Freitag "die pandemische Lage und die terminliche Dichte anderer Veranstaltungen, gerade auch der zahlreichen Nachholveranstaltungen". Die erste Auflage der Schau war eigentlich schon im Frühjahr 2020 geplant gewesen - dann kam die erste Corona-Welle dazwischen. Weil zumindest einige Bausteine der Twenty2X nach wie vor als Präsenzmesse laufen sollen, könne man die Veranstaltung nun "aktuell nicht realisieren", hieß es weiter.

In diesem Jahr lasse sich aller Voraussicht nach kein Ersatztermin mehr finden. Die Twenty2X soll eine Art "Mini-Cebit" sein, aber speziell für kleinere Unternehmen und mit einem schärferen Profil für Fachbesucher als die frühere globale IT-Messe in Hannover.

In der niedersächsischen Landeshauptstadt fallen schon die Fußbodenmesse Domotex und die Landwirtschaftsmesse Agritechnica ins Wasser. Die Hannover Messe als weltweit wichtigste Industrieschau wurde dagegen kürzlich verschoben. Sie soll nun vom 30. Mai bis zum 2. Juni statt Ende April laufen und wird um einen Tag verkürzt.

© dpa-infocom, dpa:220121-99-799563/2

( dpa )