Gesundheit

Gesundheitsamt analysiert weitere Omikron-Verdachtsfälle

dpa
Testergebnisse von Corona-Schnelltests.

Testergebnisse von Corona-Schnelltests.

Foto: dpa

Hannover. Nach den beiden bestätigten Corona-Infektionen mit der Omikron-Variante in Niedersachsen analysiert das Landesgesundheitsamt zwei weitere Verdachtsfälle. Derzeit werden zwei Proben aus der Region Hannover sequenziert, wie die Behörde auf Anfrage mitteilte. "Mit den Ergebnissen der Untersuchung rechnen wir am Freitag", sagte ein Behördensprecher.

Bei den beiden schon bestätigten Omikron-Fällen handelt es sich um Reiserückkehrer aus Südafrika. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte die zuerst im südlichen Afrika nachgewiesene Variante als "besorgniserregend" eingestuft. Mittlerweile sind in etlichen Ländern Fälle der Variante aufgetaucht.

© dpa-infocom, dpa:211207-99-286869/3

( dpa )