Verbände

Niedersachsen wollen Gitta Connemann als neue MIT-Chefin

dpa
Gitta Connemann, CDU-Bundestagsabgeordnete, spricht.

Gitta Connemann, CDU-Bundestagsabgeordnete, spricht.

Foto: dpa

Hannover. Die ostfriesische CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann wird von der niedersächsischen Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) zur neuen MIT-Bundesvorsitzenden vorgeschlagen. Sie würde dem bisherigen MIT-Bundesvorsitzenden Carsten Linnemann aus Paderborn folgen, der nicht wieder für das Amt antritt. Die Juristin Connemann aus Leer sei eine absolute Top-Besetzung für das Amt, teilte der niedersächsische MIT-Chef Holger Bormann am Mittwoch mit: "Ihr starkes Engagement für Mittelstandsthemen, und das seit Jahren, hat uns veranlasst, sie für dieses Spitzenamt vorzuschlagen." Connemann sei eine bundesweit bekannte Politikerin, die dem Mittelstand eine Stimme geben werde.

Am 11. Dezember soll die Nachfolge Linnemanns beim digitalen Bundesmittelstandstag geklärt werden. Linnemann war acht Jahre Vorsitzender. Für den Fall, dass Friedrich Merz CDU-Vorsitzender wird, soll Linnemann Partei-Vize werden und das künftige CDU-Grundsatzprogramm mitschreiben. Die MIT ist eigenen Angaben zufolge mit 25.000 Mitgliedern der größte parteipolitische Wirtschaftsverband in Deutschland.

© dpa-infocom, dpa:211201-99-219495/3

( dpa )