Tiere

Zoo Osnabrück schließt Tierhäuser

dpa

Osnabrück. Um die 2G-plus-Regel für seine Besucher zu vermeiden, schließt der Zoo Osnabrück von Mittwoch an seine Tierhäuser. "Wir haben uns im Zoo dazu entschieden, im Außenbereich bei 2G zu bleiben, was bedeutet, dass unsere Tierhäuser ab dem 1. Dezember geschlossen bleiben müssen", sagte am Dienstag der Geschäftsführer des Zoos, Andreas Busemann. Es sei wichtiger, dass der Zoo weiterhin möglichst unkompliziert besucht werden könne. Eine zusätzliche Kontrolle vor den Tierhäusern sei personell nicht machbar. Die wenigsten Menschen dürften vor einem Zoobesuch einen Corona-Test machen wollen. Mit der Einführung der Corona-Warnstufe 2 gilt in Tierhäusern von Zoos die 2G-plus-Regel, bei der auch Genesene und Geimpfte einen negativen Test nachweisen müssen.

© dpa-infocom, dpa:211130-99-201663/2

( dpa )