Koalition

CDU-Landeschef Althusmann kritisiert Ampel-Koalitionsvertrag

dpa
Bernd Althusmann (CDU) spricht.

Bernd Althusmann (CDU) spricht.

Foto: dpa

Hannover. Niedersachsens CDU-Landeschef Bernd Althusmann hat den Koalitionsvertrag der künftigen Ampel-Regierung in Berlin kritisiert. "Im Ampelpapier werden viele Wohltaten in Aussicht gestellt ohne konkrete Pläne zur Finanzierung", bemängelte er in einem über soziale Medien verbreiteten Statement. Die CDU werde als künftige Oppositionspartei im Bund sehr genau hinschauen und die Ampel immer wieder an ihre Verantwortung auch gegenüber künftigen Generationen erinnern. Auch die Ankündigungen bei der Zuwanderung gingen in die völlig falsche Richtung, sagte der stellvertretende niedersächsische Ministerpräsident.

Antworten auf die Fragen der Menschen im ländlichen Raum suche man vergebens, sagte Althusmann am Donnerstag im Interview bei NDR Info. Der CDU-Politiker befürchtete, dass nun viele notwendige Aus- und Neubauten von Bundesstraßen und Autobahnen nicht mehr verwirklicht werden könnten.

© dpa-infocom, dpa:211125-99-136729/2

( dpa )