Brutaler Überfall

Mann schlägt Rollstuhlfahrer bewusstlos und raubt Handy

Ein Rollstuhlfahrer ist in Bremen am Mittwochabend brutal überfallen und ausgeraubt worden. Das Opfer verlor das Bewusstsein (Symbolfoto).

Ein Rollstuhlfahrer ist in Bremen am Mittwochabend brutal überfallen und ausgeraubt worden. Das Opfer verlor das Bewusstsein (Symbolfoto).

Foto: IMAGO / Horst Rudel

Das hinterrücks angegriffene Opfer war nach den Schlägen zeitweise bewusstlos. Der Täter flüchtete auf einem Fahrrad.

Bremen. Ein Rollstuhlfahrer ist in Bremen von einem Unbekannten geschlagen und beraubt worden. Der Täter erbeutete dabei das Smartphone des Mannes, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der 53-Jährige im Rollstuhl war am Mittwochabend hinterrücks angegriffen worden. Er war nach den Schlägen zeitweise bewusstlos und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Täter flüchtete auf einem Fahrrad. Sein Alter wurde auf 20 bis 30 Jahre geschätzt. Die Polizei ermittelt und bat Zeugen, sich zu melden.

( dpa )