Lüneburg

77-Jähriger quetscht 80-Jährige gegen Tankstellengebäude

Das 80 Jahre alte Opfer kam schwerstverletzt in eine Hamburger Spezialklinik (Symbolbild).

Das 80 Jahre alte Opfer kam schwerstverletzt in eine Hamburger Spezialklinik (Symbolbild).

Foto: Picture Alliance

Daimler-Fahrer rutscht von der Bremse aufs Gaspedal, kracht rückwärts gegen den Verkaufsraum und erfasst eine Fußgängerin.

Lüneburg. Dramatischer Unfall in Lüneburg: Auf dem Gelände einer Tankstelle an der Universitätsallee hat am Montag ein 77 Jahre alter Autofahrer eine 80 Jahre alte Fußgängerin äußerst schwer verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 77-Jährige gegen 14.25 Uhr mit seinem Daimler beim Rückwärtsfahren an eine Zapfsäule von der Bremse gerutscht und auf das Gaspedal gekommen.

80-Jährige wird gegen Tankstellenwand gedrückt

Dadurch beschleunigte der Wagen und fuhr mit dem Heck gegen den Verkaufsraum der Tankstelle. Dort befand sich gerade die Fußgängerin, die von dem Auto gegen die Wand gedrückt und schwer verletzt wurde.

Die 80-Jährige wurde in eine Spezialklinik nach Hamburg gebracht. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 5.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

( jdr )