Pferdesport

Melzer: Thomsen soll Vielseitigkeits-Bundestrainer werden

dpa
Melzer, deutscher Bundestrainer der Vielseitigkeitsreiter.

Melzer, deutscher Bundestrainer der Vielseitigkeitsreiter.

Foto: dpa

Luhmühlen. Der zweimalige Team-Olympiasieger Peter Thomsen soll neuer Bundestrainer der deutschen Vielseitigkeitsreiter und Nachfolger von Hans Melzer werden. Melzer wird Ende des Jahres nach 20 Jahren seine Posten abgeben. "Dann übernimmt Peter Thomsen meinen Job", sagte der 70-Jährige. Die Ernennung des 60 Jahre alten Thomsen aus Lindewitt ist durch das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) in Warendorf noch nicht offiziell bestätigt.

Er habe Thomsen schon angeboten, hier und da als Equipechef Teams bei Turnieren zu betreuen. "Wenn er keine Zeit hat, stehe ich zur Verfügung", sagte Melzer. In seiner Amtszeit holten deutsche Equipen zweimal Olympia-Gold und einmal -Silber. Zudem wurden Hinrich Romeike und zweimal Michael Jung jeweils Einzel-Olympiasieger. Dazu kamen weitere Titel und Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften.

In seinem Heimatort Luhmühlen, dem wichtigsten Vielseitigkeits-Standort in Deutschland, könne er sich "schön austoben als Trainer", sagte Melzer über seine weiteren Zukunftspläne. "Den ein oder anderen Reiter werde ich privat noch weiter mitbetreuen. Das war der Wunsch von einigen."

Vor seinem Abschied stehen noch die Olympischen Spielen im August in Tokio und die EM im September in Avenches in der Schweiz an. Von Donnerstag bis Sonntag finden im Heideort Luhmühlen die deutsche Meisterschaft als Probelauf für Tokio statt.

© dpa-infocom, dpa:210615-99-995381/2

( dpa )