Wohnen

Land fördert Nachbarschaftsprojekte mit vier Millionen Euro

dpa
Euro-Banknoten liegen übereinander gestapelt.

Euro-Banknoten liegen übereinander gestapelt.

Foto: dpa

Hannover. Das Land Niedersachsen will mit insgesamt vier Millionen Euro Nachbarschaftsprojekte stärken und hat dazu einen Wettbewerb ausgerufen. "Wir unterstützen Projekte, die das Miteinander stärken - besonders in Quartieren, in denen Zusammenhalt nicht selbstverständlich ist", sagte Niedersachsens Bauminister Olaf Lies (SPD) in einer Mitteilung. Bei der fünften Auflage des Wettbewerbs "Gute Nachbarschaft", für den die Bewerbungsphase in dieser Woche startete, sollen innovative Projekte zur Förderung der Integration und Teilhabe in Wohnquartieren unterstützt werden. Ziel sei es, Projekte für soziale Begegnung, Beratung und Unterstützung zu fördern, die auch zur Stadtteil- oder Ortsentwicklung beitragen.

Die Corona-Krise habe vor Augen geführt, wie wichtig sozialer Zusammenhalt und eine funktionierende Nachbarschaft seien, um sich gegenseitig zu unterstützen und im Austausch zu bleiben, sagte Lies. Bewerben können sich Kommunen, gemeinnützige Unternehmen, Verbände der Wohlfahrtspflege, kirchliche Organisationen und Kammern.

© dpa-infocom, dpa:210417-99-244664/2

( dpa )