Cloppenburg

Mann ersticht Frau und Sohn – Tatverdächtiger in Psychiatrie

Die Polizei nahm einen Mann fest, der in Cloppenburg eine Frau und einen Jungen getötet haben könnte.

Die Polizei nahm einen Mann fest, der in Cloppenburg eine Frau und einen Jungen getötet haben könnte.

Foto: picture alliance/Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

In einer Wohnung in Cloppenburg wurden eine Frau und ihr sechsjähriger Sohn leblos mit Stichverletzungen entdeckt.

Cloppenburg. Tötungsdelikt in Cloppenburg: Wie die Polizei am Sonnabend mitteilte, habe sie gegen 16.30 Uhr in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der niedersächsischen Stadt einen toten Jungen (6) und eine tote Frau (27) gefunden. Noch vor Ort sei ein 30-Jähriger festgenommen worden, der im Verdacht stehe, die beiden getötet zu haben, hieß es am Abend von der Polizei.

Am Sonntag teilte die Polizei mit, dass es sich bei dem 30-Jährigen um den Ehemann der Frau und den Vater des Kindes handelt. Er habe nach der Tat selbst die Polizei gerufen. Der Tatverdächtige habe bei seiner Festnahme keinen Widerstand geleistet. Auch über das Motiv für die Tat konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Die beiden Toten wiesen Stichverletzungen auf.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg sei seine einstweilige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet worden.

( lni/ryb/hie )