Eurojackpot

Jackpot geknackt: 61 Millionen Euro gehen nach Niedersachsen

Foto: picture alliance/Eibner-Pressefoto

Höchste Gewinnkategorie wurde beim Eurojackpot nur einmal erreicht. Der Glückspilz ist nun Multimillionär.

Hamburg/Münster. 61 Millionen Euro – genauer gesagt 61.083.832,10 Euro. So viel ist ein Tippschein wert, der in Niedersachsen entweder von einem einzelnen Glückspilz oder einer Tippgemeinschaft abgegeben wurde und auf dem als einzigem sämtliche für die Gewinnklasse 1 der Lotterie Eurojackpot standen. Laut Westlotto ist das der höchste Eurojackpot-Gewinn, der jemals in Niedersachsen erzielt worden ist.

Der letzte deutsche Gewinner der Eurojackpots wurde im Sommer gezogen: Am 7. August gewann ein Baden-Württemberger – musste sich den Gewinn aber mit einem Spieler aus Spanien teilen und bekam "nur" 38 Millionen Euro. Die Chance auf den Jackpot im Eurojackpot liegt bei 1 : 95,34 Millionen – neben den fünf Gewinnzahlen müssen zwei Jackpotzahlen richtig sein. Immer noch bessere Chancen als beim klassischen Lotto: Für die oberste Gewinnklasse muss neben den "6 aus 49" auch noch die Superzahl stimmen. Die Wahrscheinlichkeit hierfür liegt bei 1 : 139,84 Millionen.