Deutsche Bahn

Sperrung am Bahnhof Bremen wieder aufgehoben

Der Hauptbahnhof in Bremen ist zurzeit gesperrt (Archivbild)

Der Hauptbahnhof in Bremen ist zurzeit gesperrt (Archivbild)

Foto: picture alliance

Verdächtiges Gepäckstück gefunden. Gleise konnten nicht angefahren werden. Polizei bittet nach Videoauswertung um Hinweise.

Bremen. Wegen polizeilicher Ermittlungen ist der Hauptbahnhof Bremen am Dienstagmittag für rund anderthalb Stunden gesperrt worden. Wie der Metronom auf Twitter mitteilte, sei ein "gefährlicher Gegenstand" im Gleisbereich gefunden worden.

Laut Informationen der Deutschen Bahn konnten mehrere Gleise nicht angefahren werden. Auch der Fernverkehr war betroffen. Züge wurden weiträumig zwischen Leer (Ostfriesland) und Hannover umgeleitet.

Wie die Bundespolizei am Nachmittag mitteilte, hatte ein Reisender ein herrenloses Gepäckstück in einem Personentunnel am Bahnhof gemeldet. Der Bahnverkehr wurde eingestellt, Experten untersuchten das Gepäckstück. Schließlich gaben sie Entwarnung, da keine Explosionsgefahr vorlag.

Polizei bittet um Hinweise: Frau stellt Gepäckstück in Bahnhof Bremen ab

Auf Videoaufnahmen ist eine Frau zu erkennen, die den Gegenstand abstellte und den Hauptbahnhof sofort verließ, um mit der Straßenbahnlinie 10 Richtung Sebaldsbrück wegzufahren. Sie ist ca. 50 Jahre alt, hatte streng zurückgebundene Haare, trug ein dunkles langes Kleid und eine hellgraue Handtasche. Die Ermittlungen dauern an.

Hinweise auf die Frau werden von der Bundespolizeiinspektion Bremen erbeten: Telefon 0421/16299-777.

( hie )