Oldenburg

Esel laufen wild über Straße – Polizistin greift zu Trick

Stop! Hier darf auch kein Esel durch. Die Polizei in Oldenburg musste zwei Esel von einer Straße befördern.

Stop! Hier darf auch kein Esel durch. Die Polizei in Oldenburg musste zwei Esel von einer Straße befördern.

Foto: picture alliance / Frank May

Ziehen half nicht, das Schieben ebensowenig. Eine Oldenburger Polizistin schaffte es, die störrischen Esel zu fixieren.

Oldenburg/Hamburg. Die Sturheit von Eseln ist schon mehr als eine bloß sprichwörtliche Charaktereigenschaft. Die grauen Tiere verhalten sich in der Realität tatsächlich ihrem vermeintlichen Naturell entsprechend. Davon durfte sich eine Polizeistreife in Oldenburg (Niedersachsen) überzeugen, die in der Nacht zu Mittwoch von 2.30 Uhr an versuchte, drei Esel von der Holler Landstraße wegzubewegen.

Das Ziehen klappte nicht, das Schieben auch nicht, wie die Polizei mitteilte. Ein Abschleppseil war ebensowenig hilfreich. Die Esel liefen immer wieder über die Fahrbahn und sorgten für verkehrswidriges Verhalten und Gefahr. Einer Polizistin gelang es nach der Straßensperrung schließlich, mit eigens herbeigeschafften Pferdehalfter, die sie von zu Hause geholt hatte, die Esel zu fixieren. Der Halter, der über Twitter ermittelt wurde, holte die Tiere ab.

( HA/dpa/ryb )