Niedersachsen

Wer hat die Fahrräder auf die Bahngleise gelegt?

Wer hat diese Fahrrad in Bassum auf die Schienen gelegt?

Wer hat diese Fahrrad in Bassum auf die Schienen gelegt?

Foto: Bundespolizei Bremen

Güterzug überrollt auffälliges Rad an Hauptstrecke, Erixx kommt vor Damenrad zum Stehen. Bundespolizei veröffentlicht Fotos.

Bremen/Hamburg. Zwei Zwischenfälle mit Fahrrädern, die auf Bahngleise gelegt wurden, beschäftigen die Bundespolizei Bremen. Sie haben sich beide in Nordniedersachsen ereignet, einer auf der Hauptfahrstrecke zwischen Bremen und Osnabrück, wo tagsüber Intercity-Züge mit Tempo 200 entlangfahren.

Am Sonnabend hat nach einem Bericht der Bundespolizei am Bahnhof Bassum (Landkreis Diepholz) ein Güterzug um 1:25 Uhr ein orangefarbenes Fahrrad mit weißen Reifen überrollt. Schäden am Zug blieben nicht zurück. Die Polizei sucht die Täter, die mit dem auffälligen Fahrrad unterwegs waren. Es könnten abenteuerlustige oder alkoholisierte Täter gewesen sein. Einen Hinweis auf Anti-Atom-Demonstranten in Zusammenhang mit der Endlager-Entscheidung zu Gorleben von diesem Montag gebe es nicht, sagte ein Sprecher der Bundespolizei dem Abendblatt.

Zug von Erixx bremst vor Fahrrad auf den Schienen

Am Bahnhof Wieren (Landkreis Uelzen) kam ein scharf bremsender Zug der Betreiberfirma Erixx am Sonntagmorgen um 7.20 Uhr noch kurz vor einem Fahrrad im Gleisbett zum Stehen. Hier war es ein weiß-oranges Damenrad der Marke "Arkus".

Die Bundespolizei ermittelt in beiden Fällen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Zeugen mögen sich unter der Telefonnummer 0421-162 99 777 bei der Bundespolizeiinspektion Bremen melden.

( HA/ryb )