Niedersachsen

Wölfe töten Pony auf der Wiese – Fohlen schwer verletzt

In Uetze (Region Hannover) haben Wölfe ein Pony gerissen und ein Fohlen schwer verletzt (Symbolbild).

In Uetze (Region Hannover) haben Wölfe ein Pony gerissen und ein Fohlen schwer verletzt (Symbolbild).

Das tote Tier wies Bisswunden auf, auf dem Boden fanden sich Spuren mehrerer Wölfe. Auch ein Fohlen wurde attackiert.

Uetze. Mindestens zwei Wölfe haben ein Pony auf einer Wiese in Uetze in der Region Hannover (Niedersachsen) gerissen. An dem toten Tier seien entsprechende Bissspuren gefunden worden, sagte ein Wolfsberater am Freitag. Auch am Boden habe man Spuren mehrerer Wölfe gefunden. Das Pony wog rund 300 Kilogramm.

Bei dem Angriff in der Nacht zum Donnerstag wurde außerdem ein Fohlen schwer verletzt. Es wurde in die Tierärztliche Hochschule nach Hannover gebracht. Noch ist unklar, ob es die Verletzungen überlebt. Mehrere Rinder, die in der Nähe standen, blieben unverletzt.

Wissenswertes zu Wölfen in Niedersachsen:

  • Wölfe haben Niedersachsen 2019 insgesamt laut Umweltministerium rund eine Million Euro gekostet
  • Ein Großteil wurde für Schutzmaßnahmen und DNA-Analysen ausgegeben
  • Das Land geht von derzeit rund 230 Wölfen in Niedersachsen aus
  • Insgesamt wurden in Niedersachsen bereits 23 Rudel nachgewiesen