Niedersachsen

Polizeistreife in Hameln zwingt Dinosaurier zum Ausziehen

Die Polizei zwang den 20-Jährigen, sein Dino-Kostüm auszuziehen (Symbolbild).

Die Polizei zwang den 20-Jährigen, sein Dino-Kostüm auszuziehen (Symbolbild).

Foto: picture alliance/Norbert Schmidt

In seinem Kostüm sprang ein 20-Jähriger am Straßenrand umher und erschreckte die Autofahrer. Was die Polizei dazu sagt.

Hameln. Als Dinosaurier verkleidet hat ein Mann in Hameln Autofahrer erschreckt. Was den 20-Jährigen in der Nacht zum Donnerstag zu dem Schabernack trieb, konnte eine Polizeisprecherin nicht genau erklären. Ein Autofahrer hatte die Beamten informiert, dass in der Nähe eines Supermarktes ein Tyrannosaurus Rex am Straßenrand herumturnte und seine Wirkung auf Autofahrer testete. Eine Polizeistreife rückte aus, eine Beamtin zückte ihre Handykamera und erfasste den Dinosaurier in Aktion.

Anschließend hielten die Beamten dem Mann eine hochoffizielle Standpauke und zwangen ihn, sich das Kostüm auszuziehen. Eine Straftat sei der Auftritt des 20-Jährigen aber nicht gewesen, sagte Polizeisprecherin Stephanie Heineking-Kutschera. „Der Vollmond bewirkt bei manchen Menschen Seltsames“, kommentierte sie.