Fußball

Mit Steffen und Otavio: Glasner muss VfL-Abwehr umbauen

Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner fasst sich an die Jacke.

Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner fasst sich an die Jacke.

Foto: dpa

Malmö. Mit im Vergleich zum Hinspiel zwei neuen Außenverteidigern in der Startelf bestreitet der VfL Wolfsburg das Rückspiel in der Europa-League-Zwischenrunde beim schwedischen Rekordmeister Malmö FF. Auf der rechten Abwehrseite ersetzt der offensivstarke Renato Steffen den gelb-gesperrten Kevin Mbabu. Links vertraut Trainer Oliver Glasner wie schon in der zweiten Halbzeit beim 2:1 in der vergangenen Woche und zuletzt in der Bundesliga auf Paulo Otavio. Er spielt für den verletzten Jérôme Roussillon.

Malmös Coach Jon Dahl Tomasson hat ebenfalls zwei Änderungen in seiner Anfangsformation vorgenommen. Oscar Lewicki sowie Sören Rieks sind neu von Beginn an dabei.