Notfälle

Feuerwehr zieht Leiche aus Elbe bei Bleckede

Ein Blaulicht.

Ein Blaulicht.

Foto: dpa

Fährmann entdeckt Toten im Wasser. Es handelt sich möglicherweise um einen seit längerem vermissten Mann.

Bleckede/Lüneburg. Die Feuerwehr hat am Sonnabend eine Leiche aus der Elbe bei Bleckede geborgen. Nach Angaben der Lüneburger Polizei vom Sonntag hatte ein Fährmann den leblosen Körper in der Mitte des Flusses entdeckt. Daraufhin alarmierte er die Helfer, die den toten Mann anschließend aus dem Wasser bargen. Zuvor hatte die "Landeszeitung" darüber berichtet.

Der Tote sei noch nicht identifiziert - man vermute aber, dass es sich um einen 67-Jährigen aus dem etwas weiter flussaufwärts gelegenen Hitzacker handelt, der seit Oktober vermisst wird. Der Mann litt demnach an Demenz, er hatte seinen Namen den Beamten zufolge in der Kleidung eingenäht.