Autobahn 1

SUV rammt Lkw und geht in Flammen auf

Das ausgebrannte Auto auf dem Feld

Das ausgebrannte Auto auf dem Feld

Foto: TeleNewsNetwork/dpa

Der Wagen geriet zwischen Bremen und Hamburg ins Schlingern und rammte einen Lkw. Fahrer befreit sich aus brennendem Auto.

Stuckenborstel. Das Auto eines Mannes ist in der Nacht zu Freitag auf der Autobahn 1 nach der Kollision mit einem Lkw in Flammen aufgegangen. Der Mann konnte sich aus eigener Kraft aus dem brennenden Auto retten, wie ein Sprecher der Autobahnpolizei am Freitagmorgen sagte. Er sei vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden.

Nach ersten Angaben geriet der SUV zwischen Bremen und Hamburg aus bisher unbekannten Gründen auf gerader Strecke ins Schlingern und rammte das Heck eines Lastwagens. „Wir gehen von einem plötzlichen Schaden am Fahrzeug aus“, sagte der Sprecher.

Das Auto sei dann an die Seite der Autobahn geschleudert worden, wo es sofort Feuer fing und nach Polizeiangaben komplett ausbrannte. Der Schaden wurde mit 15 000 Euro beziffert.